#WIEN

Begegnungszone: So funktioniert's

Mariahilferstraße Header ©Privat

 

Darf man auf der Mariahilfer Straße parken? Wer hat Vorrang in der neuen Begegnungszone? Und: Wie schnell darf man eigentlich fahren? Fragen über Fragen, die in den vergangenen Monaten vermehrt aufgetaucht sind, wenn es um Wiens meistdiskutierte Einkaufsstraße ging. Am 14. November werden die Bauarbeiten im ersten Abschnitt abgeschlossen sein. Ein Aufklärungsvideo zeigt schon jetzt, wie man sich in der neugestalteten Mariahilfer Straße verhält und so zu einem rücksichtsvollen Miteinander beitragen kann:

 

 

Ein zusätzlicher Fragenkatalog soll weitere Unklarheiten beseitigen. »Hier geht's zu den FAQs!

Derzeit werden einzelne Abschnitte zwischen Kaiserstraße und Andreasgasse noch mit Bodenmarkierungen und Verkehrszeichen versehen. Am Freitag findet dann von 13.00 bis 16.30 Uhr ein Grätzelfest für Anrainer und Interessierte statt.

 


Das Programm im Überblick



Andreasgasse

13:30 Uhr Tanz- und Zumbavorführungen, Animation (Tanzschule Kraml)


Bühne Bundesländerplatz

13:00 Uhr Eröffnung

13:30 Uhr Christoph & Lollo

14:15 Uhr Wanda

15:30 Uhr Allround. Swingtett


Zollergasse

13:30 Uhr Tai Chi /Qi Gong, Schwert- und Säbelkampfvorführungen, Animation


Barnabitengasse

13:30 Uhr Walking Acts/Straßenkünstler & Ghana Minstrel Choir

 

 


« zur Übersicht

Diese Seite auf Facebook teilen

Diese Seite auf Facebook teilen