Stars

"Talentiert wie sein Vater"

Vor knapp einem Monat erreichte uns die schreckliche Nachricht von Chester Bennington's Tod - ein Schock für Weggefährten, Kollegen und Fans und eine noch viel größere Tragödie für seine Frau, seine Ex-Frau und seine insgesamt sechs Kinder. Sich vorzustellen, wie groß ihr Schmerz und die Lücke sein muss, die der 41-Jährige hinterlässt, ist schwer. Durch offene Briefe und über Social Media Plattformen lässt die Familie die Welt an ihrem Heilungsprozess teilhaben.

Nach Witwe Talinda Bennington und Jugendliebe Samantha Bennington, meldet sich nun auch Sohn Jaime mit rührenden Zeilen und einigen Eigenkompositionen auf seinem Blog zu Wort. 


"Ich habe im vergangenen Monat eine bitter nötige Auszeit vom rigorosen Update meiner Website genommen. Um ehrlich zu sein, hatte ich keine Ideen und auch nicht die Motivation. Aber ich bin zurück und habe Überraschungen auf Lager", schreibt der 21-Jährige.

Inspiriert von Dimitri Shostakovich sind folgende Kompositionen entstanden:

 

 

Das letzte Stück ist ein Klaviersolo, das Jaime vor einiger Zeit zum Geburtstag seiner kleinen Schwester geschrieben hat.


Und Mutter Talinda ist mächtig stolz. "Unser Sohn Jaime ist so talentiert wie sein Vater @ChesterBe", schreibt sie auf Twitter. 

 

 

Es scheint fast so, als lebe die Musik des außergwöhnlichen Musikers auch in seinem Fleisch und Blut weiter.

 


« zur Übersicht

Diese Seite auf Facebook teilen

Diese Seite auf Facebook teilen