Stars

Adele bricht ihre Tournee ab!


 

123 Shows standen in ihrem Tour-Kalender. Mehr als je zuvor. Vier bis auf den letzten Platz ausverkaufte Termine im legendären Wembley Stadion sollten der Höhepunkt der Reise sein, die im Februar 2016 ihren Anfang nahm und Adele durch Nordamerika, Australien, Neuseeland und Europa führte.

Vor wenigen Tagen dann der erste Schock: Ein Brief deutete an, dass die dritte zugleich auch die letzte Tour der Sängerin gewesen sein könnte. In der Nacht von 30. Juni auf 1. Juli verkündete die 29-Jährige in einem weiteren Schreiben nun das überraschende frühzeitige Ende von "ADELE LIVE 2016/2017":

 

 

Ein Beitrag geteilt von Adele (@adele) am

 

"Ich weiß nicht einmal, wie ich anfangen soll. Die vergangenen zwei Nächte in Wembley waren die  größten und besten Shows meines Lebens. Zu so einem Echo heim zu kommen, nachdem ich so lange weg war und etwas gemacht habe, von dem ich nie dachte, es tun zu können, hat mich umgehauen. Wie auch immer. Ich habe beide Nächte mit der Stimme gekämpft. Ich musste viel mehr Kraft aufwenden als ich das normalerweise tue. Es fühlte sich an als müsse ich meinen Hals permanent frei machen, insbesondere vergangene Nacht. Ich bin an diesem Abend zu meinem HNO Arzt, weil sich meine Stimme den ganzen Tag nicht geöffnet hat und es hat sich herausgestellt, dass ich meine Stimmbänder ruiniert habe. Und auf medizinischen Rat bin ich einfach nicht in der Lage am Wochenende zu performen. Zu sagen, dass das mein Herz bricht, wäre absolute untertrieben. Ich bin was Steroide und andere Mittel für meine Stimme betrifft schon am Maximum. Ich habe überlegt, die Show am Samstagabend zu machen, aber es ist äußerst unwahrscheinlich, dass ich es überhaupt durch's ganze Set schaffe und ich kann einfach nicht vor euch allen zusammenbrechen und euch auf diese Art und Weise stehen lassen. Ich war so verzweifelt, sie zu spielen, dass ich sogar über Playback nachgedacht habe, nur um vor euch zu performen und mit euch zu sein. Aber das habe ich nie getan und ich kann euch das nicht in einer Million Jahre antun. Es wäre nicht Ich da oben. Es tut mir leid. Eure Enttäuschung tut mir leid. Es tut mir leid um die Nächte und die Erinnerungen die ihr mit euren Liebsten geteilt hättet. Es tut mir leid um die Zeit und das Geld, das ihr investiert habt um eure Trips zu organisieren. Ihr wisst, ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich habe 121 Shows gespielt und zwei sind übrig. 2 sind übrig!!! Und es sind 2 gigantische Shows! Wer zur Hölle cancelt eine Show im Wembley Stadion? Diesen Meilenstein meiner Karriere nicht zu Ende zu führen ist etwas, das ich nur schwer in meinen Kopf bekomme und ich wünschte, ich müsste das hier nicht schreiben. Ich habe mein Leben auf jede erdenkliche Weise drastisch geändert, um sicherzugehen, dass ich die Tour schaffe, die Anfang vergangenen Jahres begonnen hat. Mich damit abzufinden, nicht in der Lage zu sein, sie zu Ende zu spielen, ist etwas an dem ich wirklich zu knabbern habe. Es ist als wären diese vier Shows der Gipfel meiner ganzen Karriere gewesen. Ich schreibe diese Zeilen in dem Moment, in dem die Entscheidung gefallen ist, also habe ich keine weiteren Infos, aber natürlich werden die Kosten zurückerstattet, wenn die Shows nicht verschoben werden können. Details werden in den nächsten Tagen folgen. Es tut mir leid. Ich bin am Boden zerstört. Es tut mir leid. Ich liebe euch es tut mir so leid. Bitte vergebt mir x"

« zur Übersicht

Diese Seite auf Facebook teilen

Diese Seite auf Facebook teilen