Stars

Cro ist zurück!


 

"Wenn ihr am wenigsten von mir hört, mach ich am meisten", ließ Cro seine Follower Ende Jänner via Twitter wissen und nahm sich erstmal einen Monat Pause bis zum nächsten Tweet. Beiträge zum Filmprojekt "Unsere Zeit ist jetzt", Support für Marteria und danju sowie eine Message gegen Hass und Rassismus via Vice folgten.

 

Dann am 29. Mai ein erster Hinweis auf eigenes musikalisches Schaffen: Ein Baum-Emoji. Wenig später dann auch ein Link zu einem Video und der brandneuen Single auf Spotify. Wie viele andere sitzen wir gespannt vor dem Bildschirm, schauen und staunen angesichts der gezeigten Bilder nicht schlecht.


Schnell wird klar: Cro ist zurück, aber anders. Und er erzählt eine Geschichte. Seine Geschichte! "Ich war mittendrin, daneben, aber irgendwie alleine", heißt es da. Oder: "Die Hälfte meiner Jugend nur in Zügen und im Bus, war am üben, doch ich wollte nie auf Bühnen (...) und ich hab' ständig Rekorde gebrochen, gottverdammte Scheiße ich bin in den Orbit geschossen".


Ist das ein Abschluss oder Anfang? Vermutlich beides! Und genau damit hat der Mann, der sich nun nicht mehr hinter seiner Maske, sondern unter einem Hut versteckt, etwas erreicht: Die Neugier ist geweckt, die gespannte Frage nach dem nächsten Schritt da. Mehr wird die Festivalsaison 2017 zeigen!

 

« zur Übersicht

Diese Seite auf Facebook teilen

Diese Seite auf Facebook teilen