Lifestyle

Mehr Auswahl beim Geschlecht

facebook gender header ©Facebook

Damit sich in Zukunft niemand benachteiligt fühlt hat Facebook einen großen Schritt in Richtung Gender Zugehörigkeit getätigt. Um nicht nur zwischen Männlich und Weiblich wählen zu müssen, hat die Social Media Plattform nun rund 60 weitere Möglichkeiten zur persönlichen Beschreibung ergänzt. Facebook setzt damit ein Zeichen für mehr Toleranz und sagt Diskriminierung den Kampf an. In Deutschland ist die Umstellung bereits geschehen. Bis auch ihr in Österreich spezifischere Angaben machen könnt, dauert es noch ein bisschen.

 


Unter diesen Geschlechtern könnt ihr bald wählen:


androgyner Mensch

androgyn

bigender

weiblich

Frau zu Mann (FzM)

gender variabel

genderqueer

intersexuell (auch inter*)

männlich

Mann zu Frau (MzF)

weder noch

geschlechtslos

nicht-binär

Pangender, Pangeschlecht

trans

transweiblich

transmännlich

Transmann

Transmensch

Transfrau

trans*

trans* weiblich

trans* männlich

Trans* Mann

Trans* Mensch

Trans* Frau

transfeminin

Transgender

transgender weiblich

transgender männlich

Transgender Mann

Transgender Mensch

Transgender Frau

transmaskulin

transsexuell

weiblich-transsexuell

männlich-transsexuell

transsexueller Mann

transsexuelle Person

transsexuelle Frau

Inter*

Inter* weiblich

Inter* männlich

Inter* Mann

Inter* Frau

Inter* Mensch

intergender

intergeschlechtlich

zweigeschlechtlich

Zwitter

Hermaphrodit

Two Spirit drittes Geschlecht

Viertes Geschlecht

XY-Frau

Butch

Femme

Drag

Transvestit

Cross-Gender

 


« zur Übersicht

Diese Seite auf Facebook teilen

Diese Seite auf Facebook teilen